• Sonder-/Gruppenreisen
  • schauinsland-reisen
  • Sundair
  • Sylt
  • Partner
  • 5vorFlug
  • FTI Winterwarmbader
  • momento
  • Flugplan
  • Check-in
  • Vorabend Check-in
  • Anfahrt
  • kostenfreies Parken
  • Barrierefreies Reisen
  • Gastronomie & Shops
  • Free Wifi
  • Besucherführungen
  • Rundflüge
  • Fallschirmsprung
  • Ballonfahrten
  • Flugschulen & Vereine
  • Maintenance
  • Charter
  • Gastronomie
  • Gewerbeobjekte
  • Standortprofil
  • Partner und Netzwerke
  • News
  • Management
  • Zahlen, Daten und Fakten
  • Stellenangebote
  • Lärmschutz und Lärmmessung
  • Presse
  • Partner
  • Werbung
  • Kontakt

Allgemein

Handgepäck

Wir empfehlen, das Handgepäck immer auf das Nötigste zu reduzieren.

Bitte verstauen Sie Flüssigkeiten wie Gels, Cremes oder Ähnliches möglichst in Ihrem aufzugebenden Reisegepäck, da im Handgepäck Flüssigkeiten nur in sehr begrenzten Mengen und unter bestimmten Voraussetzungen erlaubt sind.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Spitze und scharfe Gegenstände des täglichen Gebrauchs (zum Beispiel Nagelscheren, Einmalrasierer, Taschenmesser usw.) sind bis zu einer Klingenlänge von maximal 6 cm im Handgepäck erlaubt. Bei einer Klingenlänge von mehr als 6 cm müssen diese Gegenstände im aufgegebenen Reisegepäck verstaut werden.

Reisegepäck

Ihr Reisegepäck geben Sie am Check-in Schalter auf.

Bitte beachten Sie hierbei die jeweils gültigen Freigepäckgrenzen der gebuchten Airline. Diese können Sie dem Flugticket oder der Buchungsbestätigung entnehmen. Wir empfehlen Ihnen, sich bereits bei der Buchung über die Begrenzungen zu erkundigen.

Im Reisegepäck dürfen Flüssigkeiten aufgegeben werden.
Achten Sie bitte darauf, dass alle elektronischen Geräte, die Sie im Koffer befördern möchten, vorher ausgeschaltet sind und die Batterien im Handgepäck mitgeführt werden.

Über- und Sondergepäck

Um beim Check-in keine Überraschungen zu erleben, empfiehlt es sich, sich vor Reiseantritt nach den Freigepäckgrenzen Ihrer Fluggesellschaft zu erkundigen.

Gepäck, das über die Freigepäckgrenze hinausgeht, kann gegen zusätzliches Entgelt mit dem übrigen Reisegepäck aufgegeben werden, wenn genügend Stauraum im Flugzeug zur Verfügung steht. Handelt es sich um größere Mengen, ist eine Anmeldung bei der Fluggesellschaft dringend zu empfehlen.

Unabhängig von der Freigepäckgrenze sollte Ihr aufzugebendes Reisegepäck nicht schwerer als 32 kg pro Gepäckstück sein, da Koffer über 32 kg nicht verladen werden können. Sondergepäck oder Sperrgepäck, wie zum Beispiel Fahrräder, Ski oder Surfbretter, müssen vorab bei der Fluggesellschaft angemeldet werden und sind zum Teil gebührenpflichtig. Wir empfehlen die rechtzeitige Kontaktaufnahme mit der jeweiligen Fluggesellschaft vor Antritt der Reise.

Die Gebühren für das Über- und Sondergepäck werden von der jeweiligen Fluggesellschaft festgelegt und sind auf den Websites veröffentlicht.